Skip to main content


 

FreshRSS - eine Empfehlung


Nach 2 Monaten Testphase habe ich mich entschlossen, die installierte Instanz von #FreshRSS zu behalten und zukünftig als meinen persönlichen Newsagregator für #RSS / #Atom zu verwenden.

Bin großer Freund der RSS-Technologie, weil dort ich entscheide, was ich lese - und nicht irgendein Algorithmus eines Datenkraken.

Ich war aber nicht mehr zufrieden mit dem Client, kam von #Akregator (veraltet) über #FeedBro (instabil) jetzt zu FreshRSS. Dies ist kein Client, sondern ein Server mit Webinterface, was erstmal gewöhnungsbedürftig ist. Aber es hat als Server viele Vorteile, besonders weil das Sync zwischen unterschiedlichen Clients entfällt.

Das Teil bietet auch die Möglichkeit, unterschiedliche User zu bedienen. Dazu kann ich aber nichts sagen, bin alleine drauf.

Derzeit läuft das auf einem #Raspberry Pi 2, welcher damit aber hoffnungslos unterfordert ist.

Installation war kein Ding - wenn man es richtig macht 😉

Bin sehr zufrieden und möchte das empfehlen...

@Paul Gehrke
über #FeedBro (instabil)
Ich nutze FeedBro schon lange und möchte Dich daher fragen, inwiefern FeedBro instabil ist.

Verstehe ich Dich richtig, dass man FreshRSS nur mit eigenem Server nutzen kann?

Ich nutze FeedBro schon lange und möchte Dich daher fragen, inwiefern FeedBro instabil ist.

Es ist mir in der Testphase 2x so abgestürzt, dass der Datenbestand korrupt war und danach keine Feeds mehr verfügbar waren. Beim ersten mal habe ich die Daten aus dem Backup wiederhergestellt, beim zweiten mal hat selbst das nicht gereicht. Das war es dann für mich.

Verstehe ich Dich richtig, dass man FreshRSS nur mit eigenem Server nutzen kann?

Es ist eine Server-Komponente, aber das bedeutet nicht zwangsläufig, dass Du dafür eigene Hardware brauchst. Die Software kannst Du auch einfach auf deinem Desktop/Notebook installieren.

Ich nutze seit vielen Jahren die News App der #nextcloud, da letztere "ehda" die Familienzentrale übernimmt (natürlich auch auf einem #RaspberriPi). Liest sich prima im Browser, aber auch auf einer der beiden Android Apps. Für mich aus #F-Droid.

News (News/feed reader) - https://f-droid.org/app/de.luhmer.owncloudnewsreader
oder
OCReader (Reader for Nextcloud news) - https://f-droid.org/app/email.schaal.ocreader

Generell bin ich, wie Du auch, ein großer Freund von #RSS und könnte darauf nicht verzichten.
This entry was edited (2 months ago)

@Paul Gehrke
Die Software kannst Du auch einfach auf deinem Desktop/Notebook installieren.
Unter welcher URL finde ich die Software. Ich würde mir FreshRSS gerne mal näher ansehen.

Durch die Kompatibilität zur Google-API kann man auch einiges an Software nutzen, um die Feeds zu lesen. Beispielsweise Fiery Feeds auf iOS oder FeedMe auf Android, ich glaube, dass beide keine Open-Source-Software sind.

Sobald ich etwas finde, das auch Filter unterstützt, wäre ich auch weg von #TTRSS ...

Der Autor reagiert schnell auf Anfragen, vielleicht lohnt sich ein Feature-Request?

Kann der Email-Zusammenfassungen (Digest) versenden? Vielleicht per Plugin?

Eine solche Funktionalität habe ich bei FreshRSS bislang nicht entdeckt.

Auch da könnte sich ein Feature-Request lohnen.

Am nächsten Wochenende gönne ich mir auch FreshRSS, bin es leid täglich zig News Seiten zu besuchen 😉

Du kannst gerne einen Account bei mir haben.

Wenn ich auf https://freshrss.org/ "Give it a try" anklicke. muss ich mich beim Abonnieren eines Blogs dennoch - bei Testzugängen ist das meines Wissens nicht nötig - registrieren.

Ist das beabsichtigt oder habe ich da etwas falsch verstanden?

Ich hoffe, die Frage war nicht an mich gerichtet, denn ich weiß darüber nichts. Hab' ich nie gemacht.

Ich sehe Deine Frage erst jetzt, sorry. Wenn ich auf "Give it a try" klicke, sehe ich sofort Artikel und Feeds, ohne Registrierung.

@Dirk Deimeke
Warum brauche ich für einen Test Account Login-Daten? Das kann ich nicht verstehen. Test-Account bedeutet in meinem Verständnis, dass ich ein Programm während der Testphase ohne Registrierung nutzen kann.

Ich brauche keine Login-Daten. Das habe ich oben geschrieben.

@Dirk Deimeke Dann bräuchte ich Deine Hilfe:
1) Wie kann ich eine Seite abonnieren?
2) Wie kann ich FreshRSS so einstellen, dass ich jeweils den gesamten Artikel sehe?

Feeds abonnieren, scheinst Du in der Demo nicht zu können. Finde ich jetzt aber auch nicht so wichtig, Du siehst ja bereits Feeds.

Klick auf die Artikelüberschrift und Du kannst den ganzen Artikel sehen. "j" zum nächsten Artikel und "k" zum vorherigen.

kannst den ganzen Artikel sehen
Das funktioniert in der Demo sehr schön, klappt aber bei meiner eigenen Installation noch nicht. Bei meinen Test-Feeds von Golem, Zeit, heise etc. sehe ich standardmäßig nur nur ganz kurze Textschnippsel des jeweiligen Artikels. Bin jetzt noch nicht tiefer eingestiegen, aber es scheint nicht ganz trivial zu sein, den ganzen Artikel zu laden. Ich war bisher davon ausgegangen, dass das out of the box funktioniert.

Der vollständige Artikel wird im neuen Browser-Tab geladen, wenn man auf die Headline klickt.

@Paul Gehrke Hast du dir mal die Demo angesehen ? Da wird der gesamte Artikel innerhalb von FreshRSS angezeigt, so wünscht man sich das auch. Bei mir sieht das aber immer so aus:



Wenn ich dann die Headline anklicke lande ich auf der Originalseite (neuer Tab), das will ich aber nicht.

Hast du dir mal die Demo angesehen ?

Nein. Ich habe es gleich installiert.

Da wird der gesamte Artikel innerhalb von FreshRSS angezeigt, so wünscht man sich das auch.

Ich wünsche mir das nicht.

Es scheint gewisse Parameter zu geben, welche diese Anzeigeform ermöglichen, denn beispielsweise 'netzpolitik.org' wird bei mir so geöffnet, 'heise.de' hingegen nicht.
Hab aber keinen Schimmer, was dafür/dagegen zu tun ist.

Ich wünsche mir das nicht.
Echt nicht ?! Also ich will alles an einem Fleck haben, sonst kann ich ja gleich die entsprechenden News Seiten besuchen.

In der Doku ganz unten wird es beschrieben, erscheint mir aber reichlich umständlich. "netzpolitik.org" gutes Stichwort, die hatte ich vergessen 😀 Ich werde mir noch mal TTRSS ansehen, vielleicht beherrscht es das herunterladen der Artikel besser. Mag sein, dass einige Seiten das auch bewusst verhindern.

Echt nicht ?! Also ich will alles an einem Fleck haben, sonst kann ich ja gleich die entsprechenden News Seiten besuchen.

Echt nicht. Ein Teaser mit ein paar Zeilen ist ausreichend.

Der RSS-Client soll mir nur die Information bringen, dass es einen neuen Artikel gibt und worum es da geht. Nicht mehr, aber auch nicht weniger bitte.

Auf dieser Basis kann ich dann entscheiden und mir den Artikel auf der Zielseite ansehen.

Viele Anbieter von RSS-Feeds haben nur die Überschrift im Feed. Es gibt Tools, die den Artikel nachladen. Gerade Heise ist dafür bekannt, nur die Überschrift im Feed zu haben: https://www.heise.de/forum/heise-online/Meinungen-zu-heise/Full-RSS-Feed/posting-33818830/show/

@Dirk Deimeke Interessant, heise+ hat man mir auch gerade angeboten, gut zu wissen. Ich schätze heise sehr, aber leider neigen sie immer mehr dazu redundante Inhalte zu produzieren. Es ist ärgerlich, wenn man in den Printmedien des Verlags jede Menge Artikel und Meldungen findet, die schon vor Wochen online veröffentlicht wurden - das war früher anders. Ich schaue mal, ob ich eine zuverlässige und elegante Lösung für vollständige RSS Artikel finde.

. . . vielleicht https://www.inoreader.com/? . . .

Ähm ja - das ist ja nun der exakte Gegenentwurf zum dezentralen, freien und datensparsamen RSS. Nicht meins...

@Gerhard Hallstein Danke für den Tipp, aber bei so etwas will ich mich nicht von einem vermeintlich "kostenlosen" Dienstleister abhängig machen. Gut versteckt findet man da folgendes:
Professional plan for 1 year $49.99
Optional ad-free plan for 1 year $14.99
So etwas mag ich gar nicht, wenn soll man ehrlich sein - ein guter Service darf auch Geld kosten.

Ich habe mittlerweile TTRSS installiert, es bringt das Plugin af_readability mit, was dafür sorgt, dass der komplette Artikel geladen wird, funktioniert prima - ich habe allerdings noch nicht alle meine Feeds gecheckt. Im Notfall gibt es noch andere Lösungen z.B. Mercury Parser, die dann mit etwas Arbeit verbunden sind.

@Paul Gehrke
Das kann ich gut nachvollziehen. Aber im Grunde muss ich zugeben, dass ich nicht wirklich verstehe, um was es in dieser Diskussion im Kern geht.

Es ist mir auch nicht möglich, diesen Reader auf meinem Desktop zu installieren. Das nur als Anmerkung. Da bleibe ich lieber bei dem Firefox-Addon Feedbro.

Es ist mir auch nicht möglich, diesen Reader auf meinem Desktop zu installieren.

Davon las ich bislang in diesem Thread nichts, insofern kann ich dazu konkret nichts sagen. Aber es erschließt sich mir nicht, warum man auf einem 'Desktop' nicht eine Software mit einem einfachen #LAMP - Stack installieren können sollte. Es sei denn, man hat ein 'W' anstatt einem 'L'.

Alternativ hatte Dirk ja schon angeboten, noch User auf seinem Server aufzunehmen.

Falls Du dazu doch noch etwas konkreter werden möchtest, würde ich Dich allerdings bitten, das in einem eigenen Thread zu tun.
#LAMP

@Paul Gehrke
Davon las ich bislang in diesem Thread nichts, insofern kann ich dazu konkret nichts sagen.
Ich hatte Dich in Deinem Kommentar von vor 23 Tagen so verstanden:
Die Software kannst Du auch einfach auf deinem Desktop/Notebook installieren.

Dort schrieb ich, dass man es installieren können sollte - nicht, dass das nicht geht.

???

Ich brauche Eure Hilfe: Wenn ich https://freshrss.org/ downloade, erhalte ich Fresh-RSS-master.zip. Meine eigenen Versuche, diese Datei zu entpacken, waren leider immer erfolglos. Wie kann ich diese Datei mit 7-zip entpacken?

Sei bitte so nett und mache dafür einen eigenen Thread auf. Das muss hier nicht rein.
TNX