Skip to main content


 
"Die Daten der Betroffenen sind zwar nicht alle aktuell, umfassen neben dienstlichen Informationen aber oft auch private Mailadressen. Ein Beispiel ist die Google-Mailadresse von Dorothee Bär aus dem Bundeskanzleramt."

Wenn die gute Frau Bär das nächste Mal "Datenschutz" oder "Privatsphäre" in den Mund nimmt sollte sie jemand an ihre Google-E-Mail-Adresse erinnern. Datenschutzbruchlandung unserer Digital-Ministerin in ihrem Flugtaxi...

https://netzpolitik.org/2019/alles-ausser-afd-was-wir-ueber-das-grosse-datenleck-wissen/